dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

Moritzburg soll seine Kanäle erneuert bekommen

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Christian Striefler, der Schlösserchef Sachsens, will einen zwei Kilometer langen, von Menschen angelegten Kanal am Moritzburger Schloss wieder befahrbar machen.

Vom Fasanenschloss weg in Richtung Friedewald führt der „Canal Grande“ zum Oberen Großteich Bärnsdorf. Auf der Rückseite des Schlosses ließ damals eigens August der Starke und sein Dresdner Hof prominente Seeschlachten nachstellen.

Die Kanäle dienten dem Hofstaat als romantische Gondelwege hindurch zwischen Bäume und Gräser in Richtung des Großteichs. Vor allem der Abend mit seinem Mondschein und den beleuchteten Wegen und Gondeln war ein sehr beliebter Zeitpunkt zum Schippern.

Die Wasserwege wurden Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut. Heutzutage sieht man in weiten Abschnitten des großen Kanals verschlammte Bereiche und immer wieder Landstellen im Kanalbett. An Regentagen mit überdurchschnittlichen Niederschlag erkennt man durchaus die alte Pracht wieder: Dann zieht sich ein glänzender, schimmernder Streifen durch die dichten Baumreihen.

Erste Anfänge wurden bereits getätigt. Der Freistaat Sachsen saniert seit ein paar Jahren den Kanal auf der unbewaldeten Seite, welches somit genau in der Sichtlinie der Besucher liegt. Bisher sind 1,73 Millionen Euro über das Immobilien- und Baumanagement investiert worden.

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv