dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

Streiks in Sachsen angekündigt

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kommende Woche könnte das öffentliche Leben in Sachsen lahm gelegt werden. Landesbeschäftigte wie Lehrer oder Angestellte in Kliniken, bei Justiz oder Polizei werden von der GEW und Verdi zu Streiks aufgerufen!

Am vergangenen Donnerstag ging die zweite Tarifverhandlungsrunde ergebnislos zu Ende. Nun wollen die Gewerkschafter ab dem 12. Februar sachsenweit streiken.

Mindestens 200 Euro (Sechs Prozent) mehr Lohn hatte die „Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft“ fordert die Gewerkschaft für die Beschäftigten der Länder. GEW-Landeschefin berichtet, dass die Arbeitgeber der Länder „jedoch auch in dieser Runde kein annehmbares Angebot vorgelegt haben.”

Der aktuelle Verdi-Chef Oliver Greie erklärte dazu: „Unsere Forderungen sind angesichts der Konkurrenz zwischen Öffentlichen Dienst und der Wirtschaft durch den Fachkräftemangel mehr als berechtigt. Am Verhandlungstisch sind die Arbeitgeber der Länder bisher nicht einsichtig. Daher bleibt uns nur die Möglichkeit, unseren Forderungen durch Arbeitsniederlegungen Nachdruck zu verleihen.“

Und das bedeutet Streik!

Zuerst sollen die Lehrer, Polizei- und Justizangestellte oder auch z.B. Uniklinikmitarbeiter in Leipzig, dem Kreis Nordsachen und dem Kreis Leipzig-Land am Dienstag, den 12.02.2019 , ab 11 Uhr,  die Arbeit liegen lassen. Die Kundgebung soll auf dem Richard-Wagner-Platz stattfinden.

Ab 11 Uhr am Mittwoch, den 13.02.2019 sollen sich alle streikenden Landesbeschäftigen in der Region Chemnitz, Zwickau, Vogtland und Erzgebirge auf dem Johannisplatz in Chemnitz zum Arbeitskampf einfinden.

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv