dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

Flüchtling beklaute Schlafenden in Straßenbahn

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Der Anklage nach klaute Amin S. in Dresden innerhalb von Straßenbahnen seinen Mitmenschen die Handys. Einmal beklaute er sogar einen Schlafenden in der Straßenbahnlinie 7. Dabei wurde das schlafende Opfer wach und wollte natürlich sein iPhone (250 €) zurück haben. Amin habe soll sich den Weg per Messer freigeräumt haben. Die damalige Anklage wurde fallengelassen, da Amin abgeschoben wurde.

Amin lebte ab da in der Schweiz. Er wollte lediglich mit der Tram zum nahegelegenen Supermarkt fahren. Die Haltestelle liegt aber auf der deutschen Seite. Somit reiste er in das Grenzgebiet ein und wurde kurz darauf gefasst. Es war purer Zufall das Amin die deutsche Grenze überschritt. Er kassierte außerdem eine Strafe wegen Drogenhandels.

In Dresden nahm die Justiz die Straßenbahnfälle wieder auf. Innerhalb des Prozesses gestand Amin zum Teil. Laut seinen Angaben habe er den Schlafenden beklaut, ein Messer habe er aber nicht dabei gehabt.

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv