dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

Dresdner Kindermörder bekommt lebenslänglich

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Eduardo A. (56) ist ein gebürtiger Mosambikaner und lebt seit fast 40 Jahren in Sachsen. Am Montag wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt. Im Juli 2018 tötete er seine beiden Töchter von drei und sechs Jahren.

Zudem stellte die Kammer am Montag die besondere Schwere der Schuld fest, welche eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren so gut wie ausschließt. An einem Wochenendbesuch tötete der Familienvater seine beiden Töchter äußerst brutal. Der Krankenpfleger wollte sich so an seiner Ehefrau rächen, da sie sich Monate zuvor von ihm getrennt hatte.

Die Mutter ahnte bereits schlimmes, als der Mann die Kinder im Sommer 2018 nicht wie vereinbart zurückbrachte.

Die Frau aus Mosambik alarmierte daraufhin umgehend die Polizei. Die Beamten klingelten bei dem völlig betrunkenen Eduardo A. (2,51 Promille). Dieser leugnete die Kinder bei sich gehabt zu haben. Im Schlafzimmer fand ein Polizist dann versteckt unter einer Decke die Leichen der Kinder.

Der Anklage nach hatte Eduardo A. seinen Töchtern Sylka (3) und Martina (6) die Schädel eingeschlagen und mit Werkzeugen malträtiert. Mit einer Gymnastikkeule schlug er die Schädel der Kinder ein und schnitt mit einer Astsäge den Hals der Älteren durch.

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv