dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

Deutsche Investment bringt ersten Fonds in der Assetklasse Food Retail

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Der Fonds hat ein Mindestzeichnungsvolumen von zehn Millionen Euro und strebt einen Fremdkapitaleinsatz von rund 45 Prozent an. Die angestrebte Ausschüttungsrendite auf Gesamtfondsebene beträgt durchschnittlich 5,25 Prozent bis 5,50 Prozent per annum. Die ersten Investoren wurden inzwischen gewonnen. Der Fonds befindet sich in der Vertriebsphase.

Die Anlagestrategie des Fonds „Deutsche Investment – Food Retail I“ fokussiert sich auf den Aufbau eines diversifizierten Einzelhandelsimmobilienportfolios mit Schwerpunkt auf Lebensmittelmärkten (Discounter und Vollsortimentanbieter) und lebensmittelgeankerten Fachmarktzentren in strukturstabilen Regionen in Deutschland. Der Fokus liegt dabei auf zukunftsfähigen Standorten mit mehr als 3.000 Einwohnern. Als erstes Investitionsobjekt für den Fonds wurde ein Combi-Verbrauchermarkt in Neuenkirchen-Vörden in Niedersachsen mit einem bonitätsstarkem Ankermieter der Bünting Gruppe in den Bestand übernommen. Weitere Ankäufe befinden sich in fortgeschrittenem Stadium und sollen im Mai beurkundet werden.

Das Transaktions-, Asset- und Property Management übernimmt die DIR Deutsche Investment Retail.  „Der Lebensmitteleinzelhandel stellt aufgrund seiner langfristigen Mietverträge mit bonitätsstarken Mietern und stabilen Mietrenditen ein attraktives und nachhaltiges Anlageprodukt für institutionelle Anleger dar. Besonders in der aktuellen Krisensituation zeigt sich, dass die Versorgung der Bevölkerung durch den stationären Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland eine zentrale Rolle spielt und sich im Vergleich zu anderen Einzelhandelssegmenten als deutlich robuster gegenüber der Konkurrenz durch den Online-Handel erweist“, sagt Susanne Klaußner, Geschäftsführerin der DIR Deutsche Investment Retail GmbH.

„Neben den für Investoren vorteilhaften Rahmenbedingungen seines Marktsegments ergibt sich die Attraktivität unseres neuen Fonds vor allem aus dem guten Marktzugang der Deutsche Investment“, ergänzt Enver Büyükarslan, Gesellschafter der Deutsche Investment KVG. „Dank unserem Gesellschafterhintergrund ist es jederzeit möglich, strategiekonforme Objekte für den Fonds zu erwerben. Auf diese Weise können sich Investoren kurzfristig an unserem Fonds beteiligen, ohne lange auf den Mittelabruf warten zu müssen.“ (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Deutsche Investment

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH mit Sitz in Hamburg legt Fonds in Form einer Immobilienpartnerschaft auf, in denen unterschiedliche Leistungsbereiche wie beispielsweise An- und Verkauf, Asset Management oder Finanzierung von individuell ausgewählten Immobilienpartnern bearbeitet werden. Die Gesellschaft DIR Deutsche Investment Retail GmbH wurde Anfang Oktober gegründet, um die Assetklasse Retail (Lebensmitteleinzelhandel) zu erschließen.

www.deutsche-investment.com

Kommentieren

von
dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv