dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

KGAL investiert erstmals im spanischen Immobilienmarkt

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft KGAL Investment Management hat erstmals eine Immobilie in Spanien erworben. Verkäufer des Multi-Tenant-Objekts „Torre Esteve“ in Barcelona ist Iberdrola Inmobiliaria, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des spanischen Stromerzeugungsunternehmens Iberdrola. Die Immobilie wird in einen paneuropäischen Immobilien-Spezial-AIF einfließen.

Bei „Torre Esteve“ handelt es sich um ein im Jahr 2017 errichtetes Multi-Tenant-Objekt mit rund 19.500 Quadratmetern Büro- und Gastronomiefläche auf 14 Obergeschossen. Über 60 Prozent der Flächen sind an das namensgebende Pharmaunternehmen Esteve vermietet, zweitgrößter Mieter ist das spanische Registeramt. Aufgrund der hochwertigen Konstruktions- und Ausstattungsqualität wurde das Objekt von BREEAM mit „sehr gut“ ausgezeichnet.

„Barcelona hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr zum High-Tech-Standort entwickelt. Mit dem Wandel der wirtschaftlichen Strukturen ist Barcelona auch für uns als ausländischer Investor attraktiver geworden,“ erläutert André Zücker, Geschäftsführer der KGAL Investment Management und verantwortlich für die Assetklasse Immobilien, die Beweggründe für die Kaufentscheidung. „Aufgrund des Mangels an verfügbaren modernen Büroflächen in den zentralen Bezirken rechnen wir zudem mit steigenden Mieten.“ (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung KGAL

Die KGAL-Gruppe ist ein weltweit tätiger Investment- und Asset Manager mit einem Investitionsvolumen von rund 15,2 Milliarden Euro. Der Schwerpunkt der Investments liegt auf langfristigen Realkapitalanlagen für institutionelle Investoren in den Assetklassen Immobilien, Infrastruktur und Flugzeuge. Die europaweit tätige Gruppe hat ihren Sitz in Grünwald bei München beschäftigt 345 Mitarbeiter. (Stand 31. Dezember 2020).

www.kgal.de

von
dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv