dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

Gruselgarten Dresden

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Größter Gruselgarten Deutschlands: In der Villa San Remo sind Gruselfans an Halloween wieder willkommen!

Das einzigartige Dresden Halloween Event: Am 31. Oktober 2021 ab 15:30 Uhr ist es wieder soweit! Im Außenbereich der Villa treffen sich alle Gruselfans oder die, die es noch werden wollen. Der Lions Club Dresden New Century möchte mit dieser in jeder Hinsicht besonderen gemeinnützigen Veranstaltung weiterhin Präsenz zeigen. Der Club will ein Zeichen der Beständigkeit und Zuverlässigkeit setzen. In diesem Jahr ist der Reinerlös wieder für die THW-Helfervereinigung Dresden e.V. bestimmt. Bereits zum neunten Mal lädt der Gruselgarten der Villa zu seiner bereits traditionellen Gruselveranstaltung ein.

Extravagantes Villengebäude sorgt für eine außergewöhnliche Kulisse

Die Villa auf der Bergstraße 12 in Dresden (an der Bergstation der Standseilbahn) ist inzwischen weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt. F. Bergold entwarf das imposante Gebäude um 1895. Es wird vermutet, dass die sächsische Kronprinzessin Luise von Österreich-Toskana die Villa in Auftrag gegeben hat. Zumindest war sie die erste Bewohnerin. Nach einigen Besitzerwechseln wurde die Villa 2002 versteigert. Seit 2006 wird sie wieder bewohnt.

Halloweenfeier seit 2013

Alljährlich findet seit 2013 im Außenbereich der Villa die Halloweenfeier statt. Federführend für die Veranstaltung ist der Lions Club. Darüber hinaus beteiligen sich zahlreiche Sponsoren, wie etwa die factum Immobilien AG, an den Kosten des Events. Die Besucher beteiligen sich mit den Eintrittsgeldern an einen kleinen Teil der Kosten. Der Reinerlös kommt einem sozialen Projekt zugute. Die Veranstaltung zählt heute zu den größten Events der Stadt. Dabei ist der Begriff des „größten Gruselgartens Deutschlands“ inzwischen in aller Munde und lockt jedes Jahr viele Besucher auch außerhalb Dresdens an.

Mit Hygienekonzept kann auch 2021 kräftig gegruselt werden

Mit dem Gesundheitsamt wurde ein Hygienekonzept abgestimmt, damit Gruselfans sorgenfrei ihrer Lust nachgehen können. Dazu gehören das Tragen von Mund-Nasenbedeckungen und der einzuhaltende Mindestabstand von 1,5 Metern. Außerdem ist Besucheranzahl sowohl auf dem Vorplatz als auch im Gruselgarten begrenzt worden. Beim Tragen einer Maske zu Halloween freuen sich Veranstalter und Besucher schon auf die zu erwartenden kreativen Ideen.

Die Gruppen werden in diesem Jahr kleiner sein und es besteht die Möglichkeit, eine Familienführung durchzuführen. Hieran dürfen maximal sechs Personen einer Familie teilnehmen. Um die Möglichkeit einer eventuell notwendigen Nachverfolgung sicherzustellen, wird auf Onlinebuchungen umgestellt. Dadurch dürften sich im Vergleich zu den vergangenen Jahren die Wartezeiten erheblich reduzieren. Auf dem Vorplatz ist ebenfalls die Teilnehmerzahl und die maximale Aufenthaltsdauer in diesem Jahr beschränkt.

Das Gruselmotto im Jahr 2021: „Die Säuberung“

Am 31. Oktober, Halloween, lädt der Gruselgarten wieder ein und hat sich auch dieses Mal ein gruseliges Motto einfallen lassen: Es soll ordentlich gesäubert werden! Gruselfans aus Dresden sowie aus entfernteren Gegenden freuen sich wieder auf das Spektakel auf dem riesigen Gelände von mehr als 3.000 Quadratmetern. Jede Menge meisterhaft in Szene gesetzte und gruselig beeindruckende Gestalten werden die Besucher auf ihrem Weg begleiten.

In Dresden präsentiert sich das extravagante Villengebäude im Stadtteil Loschwitz als perfekt inszeniertes Gruselparadies. Auch jüngere Besucher sind übrigens herzlich willkommen. Gute Geister sorgen zwischen 15.30 Uhr und 16:30 Uhr dafür, dass sie sich nicht zu sehr erschrecken. Sie werden von ihnen durch den Garten begleitet und erleben alle gruseligen Situationen mit sicherem Geleit.

Also, wer zuletzt kommt, den bestraft „das Gruseln“.

Deswegen jetzt hier Tickets sichern.

von
dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv