dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

DDV-Umfrage: Mehrheit findet eigenständig passende Nachhaltigkeits-Produkte

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Angebot und Nachfrage nach nachhaltigen Finanzprodukten nehmen weiterhin zu. Dabei ist es für Privatanleger in Deutschland nicht immer ganz einfach, die für sie jeweils passenden Produkte zu finden. Den Ergebnissen der monatlichen Trendumfrage des Deutschen Derivate Verbands (DDV) zufolge, scheint eben dies den allermeisten jedoch gut zu gelingen. Zumindest gaben 72,7 Prozent der 2.154 Teilnehmenden an, dass sie in der Lage sind, ein nachhaltiges Finanzprodukt eigenständig auszusuchen. Lediglich fünf Prozent nehmen Beratung in Anspruch. Gut jeder Fünfte (22,3 Prozent) gab an, sich nicht für nachhaltige Produkte zu interessieren.

„Wer auf Finanzportalen an unserer monatlichen Trendumfrage teilnimmt, ist in aller Regel gut informiert und beschäftigt sich seit Jahren mit dem Aufbau und der Optimierung von Wertpapiervermögen. Das spiegeln die Ergebnisse in diesem Monat besonders wider. Sehr viele finden eigenständig passende nachhaltige Produkte, nur fünf Prozent benötigen Beratung dabei“, sagt Lars Brandau, Geschäftsführer des DDV.

Der Anteil derjenigen, die sich nicht für nachhaltige Finanzprodukte interessieren, ist zwar geringer als noch im März. Dort gaben in der Trendumfrage mehr als 27 Prozent an, kein Interesse an nachhaltigen Angeboten zu haben. „Angesichts der breiten gesellschaftlichen Debatte ist der Anteil aber noch relativ hoch“, so Brandau. (DFPA/TH1)

Der Deutsche Derivate Verband e.V. (DDV) ist die Branchenvertretung der führenden Emittenten strukturierter Wertpapiere in Deutschland. Er wurde am 14. Februar 2008 gegründet und hat Geschäftsstellen in Frankfurt am Main und Berlin.

www.derivateverband.de

von
dresden-zeitung.de Alle Informationen rund um Dresden

Archiv